Auf dem Weg

LebenstorLiebe Interessierte und Ratsuchenden,

zu Ende Juli 2016 werde ich meinen Lebensmittelpunkt nach Schweden verlegen. Die Praxis hier in Witten betreibe ich in geringem Umfang weiter. Aktuelle Terminangebote finden Sie in der linken Spalte unter "Termine".

Seit gut 25 Jahren begleite ich Menschen auf Ihrem Weg in und durch ihr Leben und bin dankbar dafür, soviel Anteil an all den menschlichen Krisen, Wirren, Leiden, Lösungen und Erfolgen gehabt zu haben. Sie formten und bereicherten mich auf ganz unterschiedliche Weisen.

Gleichzeitig spüre ich seit einiger Zeit eine Sehnsucht nach mehr Ruhe, Beschaulichkeit und Loslassen. Mit dem Kanu über den See gleiten am frühen Morgen....


 

Unsere tiefste Furcht ist nicht, dass wir unzureichend sind.

Unsere tiefste Furcht ist, dass wir über alle Maßen stark sind.

Es ist unser Licht, nicht unsere Dunkelheit, das uns am meisten Angst macht.

Wir fragen uns: Wer bin ich denn, dass ich intelligent, schön, begabt und großartig sein wollte?

Die wesentliche Frage ist: Wie kommst Du dazu, es nicht zu sein?

Du bist Kind der Schöpfung.

Dass du dich klein machst, hilft weder Dir noch der Welt.

Es ist nichts Erleuchtetes daran, Dich so klein zu machen,

dass andere um Dich herum sich nicht unsicher fühlen.

Wir sind geboren, die Herrlichkeit Gottes zu verkörpern, die in uns ist.

Sie wohnt nicht nur in einigen von uns, sondern in jedem einzelnen.

Indem wir unser eigenes Licht scheinen lassen,

geben wir bewusst anderen Menschen die Erlaubnis, das gleiche zu tun.

Indem wir uns von unserer eigenen Furcht befreien,

wird unsere Gegenwart automatisch auch andere befreien.“


nach Nelson Mandela